Datum
Baltic Week mit 258 Inspektionen beendet

Die ITF Batic Week vom 21. bis 25. September 2009 endete am Freitag vergangener Woche mit 258 Schiffsinspektionen. Insgesamt hatten sich Gewerkschaften in 10 Ostsee Anrainerstaaten an der Aktionswoche beteiligt. Die ITF wertet die diesjährige Aktionswoche als vollen Erfolg.

In den deutschen Häfen und an der Schleuse in Kiel wurden knapp zu 100 Schiffe besucht. 40 Helfer aus dem maritimen Umfeld standen die ganze Woche für die Prüfungen in den Häfen und an der Schleuse zur Verfügung. Hauptsächlich galt es, Schiffe unter billiger Flagge zu überprüfen. Schon vor Jahren galt das Motto: Keep the Baltic clean. Die Aktionen zeigen langsam Früchte. Fast alle Schiffe unter billiger Flagge, die in der Ostsee verkehren, sind mit ITF-Tarifverträgen gedeckt.

Den größten Erfolg stellte der Vertragsabschluss für die MV Deneb dar. Ein Trupp aus Lübeck war dem Schiff nach Hamburg gefolgt. Das engagierte Handeln der Hamburger Hafenarbeiter führte außerdem dazu, dass zwei weitere Schiffe der Reederei unter ITF-Vertrag kommen.

Während bisher die Billigflaggen das Problem darstellten muss neuerdings festgestellt werden, dass auch nationale Flaggen Schwierigkeiten bereiten. Nach Auffassung der Ostseeanrainergewerkschaften unterlaufen Schiffe unter holländischer Flagge die gültigen Bedingungen.


< zurück zur Übersicht